Wir helfen...
Wir helfen...
DocRich EDV - Bremen
DocRich EDV - Bremen

Hilfreiche Tipps, ein paar Tricks und Neues ...

Aktuelle Übersicht Internet-Störungen
Der "i-Monitor" auf heise.de verrät Ihnen wo welche Störung in welchem Netz, bei welchem Provider
bekannt ist und wielange diese schon andauert.

Zum i-Monitor

Meine LightScribe-Drucke sind viel zu schwach...
Mit dem "Extended Label Contrast Utility" (ELCU) lassen sich die Einstellungen Ihres LightScribe-Brenners verändern. Das RAR-Archiv am besten in einen speraten Ordner entpacken und die Datei "ELCU.exe" ausführen.

Extended Label Contrast Utility
ELCU_UPDate.rar
Komprimierte Archivdatei [2.2 MB]

Wie richte ich Outlook ein...
Hilfestellung und Kurzanleitung um mit Microsoft Outlook nordCom-eMails abzurufen und zu versenden (auch für andere Provider nutzbar).

Zum Dokument
Kurzanleitung Einrichtung Outlook
nordCom_E-Mails_via_Outlook.pdf
PDF-Dokument [296.8 KB]

Ruckelnde Wiedergabe des TV-Programms bei Fernsehkarten...

Unter Windows XP und einem Fehler im Service Pack 2 kommt es häufig vor, dass Ruckeln und Aussetzer TV-Programme (Nutzung von Direct-Show-Filtern) beeinträchtigen. Sehr oft tritt dieses bei DVB-Livestreams auf. In einigen Fällen aber auch bei Videodateien von der Festplatte. Natürlich lässt sich dieses durch einen Patch beheben. Auf "microsoft.de" in der Suchzeile "KB896626" eingeben, herunterladen, installieren und endlich störungsfrei fernsehen.

Was Sie als "Online-Banker" wissen sollten ...

Wissen Sie aus dem Stehgreif was "Pharming", "Phishing" oder "Spoofing" heißt und für Sie bedeutet? Wenn nicht, haben wir das Grundlegendste für Sie zusammengefasst. Diese Zusammenfassung können Sie sich übersichtlich im folgenden PDF-Dokument durchlesen. Es lohnt sich bescheid zu wissen ...

Zum Dokument
Wissenswertes um das Thema "Online-Banking"
Online-Banker-Wissen.pdf
PDF-Dokument [125.7 KB]
Wenn es häufig beim Telefonieren kratzt, rauscht oder knistert!

Knistert und rauscht es häufig bei Ihnen während Sie telefonieren oder sogar schon beim einfachen Freizeichen? Wenn Sie ebenfalls DSL-Nutzer sind, kann dieser Effekt häufig an Ihrem DSL-Splitter sowie dessen Kabeln liegen.
Um diesen Störfaktor auszuschließen, nehmen Sie den Splitter einmal aus dem Verbund heraus und schließen Sie Ihr Telefon oder NTBA direkt an der Telefondose an und horchen erneut nach den störenden Geräuschen.
Sollte es immer noch zu akustischen Störungen kommen, hilft nur der Anruf bei dem Telefonnetzbetreiber. Dort können die Leitungen durchgemessen und überprüft werden.

Die ungewollte Nachbearbeitung von eMail-Nachrichten verhindern
Wenn Sie eine eMail verschicken, so kann diese vom Empfänger weitergeleitet werden. Dagegen ist nichts einzuwenden! Bedenklich sollte Sie jedoch die Tatsache stimmen, dass Ihr Textinhalt vor der Weiterleitung vom Empfänger manipuliert werden kann. Und da in einer weitergeleiteten eMail normalerweise Ihr Name als ursprünglicher Absender erscheint, wird eine dritte Person (die den weitergeleiteten Text erhält) den Inhalt dann Ihnen anerkennen. Das kann ungeahnte Folgen haben.
Mit einem kleinen Trick (ab der Version Outlook 2000) lässt sich dies aber verhindern. Dazu müssen Sie lediglich den Vertraulichkeitsgrad umschalten.
Beispiel:
Angenommen Sie möchten ein Angebot mit reduzierten Preisen per eMail verschicken. Es wäre nicht gerade wünschenswert, wenn jemand die Zahlen ändert und danach an andere Kunden oder Konkurrenten weiterleitet. Um das zu verhindern, erstellen Sie Ihre Nachricht zunächst so wie gehabt.
Bevor Sie auf Senden klicken, wählen Sie nun die Symbolleistenschaltfläche Optionen. Im daraufhin angezeigten Dialogfeld öffnen Sie das Dropdown-Feld Vertraulichkeit und stellen die Option "Privat" ein. Kehren Sie dann mit Schließen zum Nachrichtentext zurück. Jetzt können Sie diese eMail per Senden verschicken.
Der Empfänger kann die eMail anschließend ganz normal öffnen und betrachten etc. Er kann auch auf die Schaltfläche Weiterleiten klicken, um die Nachricht an eine andere Person zu übertragen. Sobald er jedoch versuchen sollte, Anpassungen vorzunehmen, erscheint eine Meldung, dass die Informationen nicht bearbeitet werden können.
Dieser Schutz gilt nur für den eigentlichen Nachrichteninhalt. Dateianhänge und Anlagen oder Objekte werden hierdurch nicht geschützt. Um zum Beispiel eine eingebettete Excel-Tabelle zu sichern, müssen Sie die Schutzfunktionen von Excel (Blattschutz, Schutz der Arbeitsmappe usw.) einsetzen.

DVD-R+ oder RW+? Das ist hier die Frage ...
Hersteller von DVD+R(W)-Rohlingen sind dazu verpflichtet, auf ihre Medien das RW-Logo von Philips zu drucken, auch wenn es sich lediglich um einen +R-Rohling handeln sollte. Die notwendigen Lizenzen für das +R(W)-Format werden nämlich von Philips vergeben.
Normalerweise geschieht das Markieren ziemlich unauffällig mit einem recht kleinen Logo rechts unten auf der Vorder- oder auf der Rückseite der Verpackung.
Dagegen sind bei einigen TDK- und Octron-Rohlingen die Logos größer und deutlicher zu finden. Zudem oft in einem markanten Rot rechts oben platziert. Lassen Sie sich also nicht von dem auffälligen Logo bei Ihrem Kauf in die Irre führen. Schauen Sie sich daher die Rohlinge genau an, und fragen Sie im Zweifelsfall nach. Auch der Vermerk "Wiederbeschreibbar" bzw. "Rewritable" auf +RW-Rohlingen sollte weiterhelfen.

Die häufigsten Probleme haben oft nur kleine Ursachen.
Bevor Sie bei einem bestehenden Problem weitere Maßnahmen ergreifen, sollten Sie kurz folgende Punkte prüfen:

Einfacher Rechner Check

  • Sind alle Kabel (auch Stromkabel) korrekt angeschlossen?
  • Ist der Monitor eingeschaltet?
  • Sind USB-Sticks/externe Festplatten/Disketten/CDs/DVDs beim Starten aus den Laufwerken entfernt?
  • Haben Sie kürzlich eine eventuell schadhafte / inkompatible Software installiert? (Deinstallation durchführen)
  • Sind alle Gerätetreiber aktuell?
  • Haben Sie den Rechner bereits neu gestartet? (Nach den vorgenommenen Anpassungen)
  • Gibt es einen eventuellen "Wiederherstellungspunkt"?

Einfacher Drucker Check

  • Sind alle Drucker- und Netzkabel richtig verbunden?
  • Bei USB-Druckern: Ist das Betriebssystem USB-geeignet?
  • Ist der gewünschte Drucker als offline markiert?
  • Welcher Drucker ist als Standard-Drucker hinterlegt?
  • Sind die Druckertreiber aktuell?

Notebook Check

  • Ist der Akku geladen?
  • Ist der Akku fest eingesetzt und ggf. verriegelt?
  • Ist ggf. die Diskette aus dem Laufwerk entfernt beim Starten
  • Sind die Gerätetreiber aktuell?
  • Wurde kürzlich eine schadhafte Software installiert?
  • Haben Sie das Notebook bereits neu gestartet?

Internet Check

  • Ist eine korrekte Verbindung zur Telefondose hergestellt?
  • Besteht eventuell eine Großraumstörung? (Anruf beim Provider)
  • Sind die Providerdaten alle korrekt eingegeben? (Groß- und Kleinschreibung)
  • Sind durch Ihren Telefonanbieter eventuelle Einwahl-Nummern gesperrt? (unwichtig bei DSL-Internetzugang)
  • Ist Ihr Webbrowser (Netscape, InternetExplorer, Edge, Firefox, Opera) aktuell?
  • Haben Sie oder jemand eventuell Sicherheitseinstellungen im Browser oder an einer Firewall verändert? (Einstellungen zurücksetzen, "default"-Werte nutzen)

Frei nach diesem - auch unserem Motto - bieten wir Ihnen umfangreichen Service rund um Ihr digitales Leben und Gerätschaften, die dazu gehören.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

[Weitere Informationen!]

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © DocRich EDV - Bremen | Alle Rechte vorbehalten!